Samstag, 24. September 2016

Renn-Info zu den 6H von Langenfeld

Liebe Teilnehmer,

Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg bei den 6 Stunden von Langenfeld!
Ihr erhaltet einen Baukasten Tamiya DT-03 Neo Fighter mit 14 Kugellagern, Tamiya Regler und einem Turnigy Trackstar 13,5T Brushless-Motor und 19Z Stahlritzel.

Alle Motoren sind getestet, gemessen und auf gleiche Leistung eingestellt und anschließend versiegelt worden um größtmögliche Chancengleichheit zu gewähren. 

Folgendes Reglement und Rennablauf gilt für alle:

Samstag 11 Uhr: Fahrerbesprechung mit Anwesenheitspflicht für ALLE Teilnehmer. Anschließend Verlosung der Startnummern und Ausgabe der entsprechenden
Baukästen.

Anschließend: Start des Zusammenbaus nach Freigabe durch den Rennleiter

Bauregeln:
Das Fahrzeug muss entsprechend der Bauanleitung zusammengebaut werden.
Ausnahmen: Kugellager, Dämpferöl, Akku- und Karosseriebefestigung, Verstärkung von Karosserie und Heckflügel mit Lexan oder Klebeband.
Vorher lackierte Originalkarosserien dürfen verwendet werden.
Es müssen die serienmäßigen markierten Reifen und Felgen verwendet
werden. Reifeneinlagen sind nicht zugelassen.
Alle anderen Modifikationen sind verboten.
Samstag 16 Uhr: Start des freien Trainings mit dem Einsatzfahrzeug mit den markierten Reifen. Trainingsfahrzeuge sind nicht zugelassen

Samstag 18 Uhr: Ende des Trainings

Samstag 18:15 Uhr Abgabe der fahrfertigen Einsatzfahrzeuge (ohne Akkus) im Originalkarton
Diese werden bis nach der Fahrerbesprechung am Sonntag verschlossen aufbewahrt.

Sonntag 9:30 Uhr: kurze Fahrerbesprechung

Anschließend: Ausgabe der Fahrzeuge. Diese werden dann ohne Karosserie nebeneinander in der Boxengasse aufgestellt.2 Teilnehmer jedes Teams dürfen dann alle Fahrzeuge begutachten und auf korrekte Bauweise prüfen. (techn. Abnahme)

Sonntag 10 Uhr: Start des Rennens

Sonntag 16 Uhr: Zieleinlauf

Anschließend: Siegerehrung

Reglement:
  • Die Plätze auf dem Fahrerstand sind den Startnummern fest zugeordnet.
    Ihr steht also während des gesamten Rennens auf dieser Position.

  • Ausserdem ist während des Rennens der Helferposten mit dieser Nummer von einem eurer Teammitglieder ständig besetzt.**  Ist dies nicht der Fall erhält Euer Fahrzeug für diese Zeit eine Stop&Go Strafe in der Boxengasse in der das Auto nicht berührt werden darf.
    Ist das Fahrzeug zu dieser Zeit nicht auf der Strecke, wird diese Zeit vor dem erneuten Einsetzen abgesessen.
  • Akkuwechsel und Reparaturen bis 2 Minuten dürfen ausschließlich in der Boxengasse vorgenommen werden. Erlaubtes Werkzeug in der Boxengasse ausschließlich Kreuzschlitzschraubendreher und „Tamiya-Kreuz-6-Kantschlüssel“
    Keinesfalls wird auf der Strecke repariert oder der Akku gewechselt! Größere Reparaturen im Fahrerlager.
  • Das Einsetzen der Fahrzeuge nach Akkuwechsel oder Reparatur erfolgt ausschließlich in der Boxengasse.

  • Die freie Durchfahrt der Boxengasse muss immer gewährleistet sein.
  • Defekte Teile dürfen durch Originalteile aus dem eigenen Bestand ersetzt werden. Tuningteile die nicht dem Original entsprechen sind nicht zulässig.
  • Bei jedem Akkuwechsel muss der Fahrer gewechselt werden. Der Fahrer darf auch ohne Akkuwechsel jederzeit gewechselt werden. Jedoch nicht mit dem zuvor eingesetzten Fahrer.

  • Die Verwendung von Akkus mit mehr als 7,4V Nennspannung oder höherer Ladung als 8,4V führt zu sofortigem Rennausschluss. Jeder Teilnehmer ist berechtigt, dies jederzeit bei anderen Teams zu prüfen.

  • Bitte verwendet eigene Lipo-Warner, da der Regler keine korrekte Lipo-Abschaltung hat.

  • Bitte beachtet jederzeit, daß wir aus Spaß fahren und Fairneß, gegenseitiger Respekt und sportliches Verhalten oberstes Gebot ist.

    ** (unter Vorbehalt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen